Platzweg

Lage und Beschreibung:

Platzweg liegt im Süden von Egen. Der Ort besteht aus zwei Anwesen. Der noch aktive landwirtschaftlichen Betrieb am Hang am ursprünglichen Ort und der auf einem Höhenrücken gelegene Aussiedlerhof.

An der Zufahrt zum Ort steht ein Wegekreuz aus Waschbeton und ein Relikt aus früheren Tagen der Landwirtschaft, ein Milchbock. Diese Rampen hat es ran nahezu jedem Hof gegeben. Hierauf wurden die vollen Milchkannen zur Verladung auf einen Transporter zur Molkerei bereitgestellt. Die Milchböcke hölzerner Bauart sind alle verschwunden. Nur die aus Beton - wie der in Platzweg - sind noch heute erhalten.

1484 wird Platzweg unter der Bezeichnung „Platzhuß“ in Kirchenrechnungen der evangelischen Kirchengemeinde Hückeswagen genannt. Die Karte Topographia Ducatus Montani aus dem Jahre 1715 zeigt drei Höfe und bezeichnet diese mit „Plazweg“. In der Karte Preußische Uraufnahme von 1840 bis 1844 wird erstmals die heute gebräuchliche Bezeichnung „Platzweg“ verwendet.

Nachgewiesen ist im Osten des Ortes eine von Wuppertal-Elberfeld bis nach Marienheide-Krommenohl verlaufende Landwehrlinie. Diese Bergische Landwehr sicherte das Bergische Territorium vor Einfällen aus dem Märkischen.

Quelle: Wikipedia

Drucken

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen